Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. Christfried Rausch

Login für Redakteure

Aktuelles

Neuregelung der Beratungszeiten

Die Beratungszeiten werden über die Sprechzeitfunktion des StudIP  vergeben. Sie können sich dort selbstständig in freie Beratungszeiten  eintragen. Dienstags ist als Videoberatung zwischen 12 Uhr und 16  Uhr vorgesehen, donnerstags als Präsenzberatung zwischen 10 Uhr und 14  Uhr.

Um zu der Profilseite zu gelangen, klicken Sie auf den Link unter  diesem Textbereich und melden Sie sich dann im StudIP an.

Sie können Herrn Dr. Rausch auch per Email oder telefonisch kontaktieren, wenn Sie keinen Zugang zum StudIP haben.

Bei Präsenzberatung bringen Sie bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Bitte halten Sie sich weiterhin strikt an die behördlichen Vorgaben. Bleiben Sie gesund!

Bitte beachten Sie weiterhin die notwendigen Hygienemaßnahmen.

Über Maßnahmen der Universität für das Sommersemester informieren Sie sich bitte über die Startseite der Universität. Mit Blick auf die noch immer hohen Infektionszahlen in Halle befolgen Sie unbedingt die Anweisungen der Allgemeinverfügung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und der Abstandsregeln. Versuchen Sie unnötige persönliche Kontakte zu vermeiden!

Bitte sprechen Sie Lehrende proaktiv auf Online-Alternativen - zum Beispiel Streaming der Lehrveranstaltung - an, wenn Sie zur Risikogruppe gehören oder aus Kapazitätsgründen nicht mehr an der Lehrveranstaltung teilnehmen konnten!

Seit Sommersemster 2019 ist das Teilzeitstudium an der Martin-Luther-Universität möglich

Mit Veröffentlichung der neuen Immatrikulationsordnung haben unter anderem Studierende mit einer Behinderung/chronischen Erkrankung die Möglichkeit, bei nachgewiesenem Bedarf ihr Studium auf Antrag in Teilzeitform fortzusetzen.

Alle notwendigen Nachweise und das Verfahren ergeben sich aus der Regelung in § 10 der Immatrikulationsordnung. Die neue Immatrikulationsordnung finden Sie unter dem nächsten Link.

Bei Fragen zu Details helfen Ihnen die Ansprechpartner*innen des Immatrikulationsamtes gern weiter.

Unter dem folgenden Link kommen Sie zu der Seite des Immatrikulationsamtes mit allen notwendigen Informationen.

Dokumentation Ringvorlesungen Inklusion im Hochschulbereich der letzten Jahre

Die Ringvorlesungen zum Thema Inklusion der letzten Jahre sind auf einer eigenen Internetseite dokumentiert. Dort finden Sie auch Video-Aufzeichnungen der Veranstaltungen.

1. Runder Tisch "Inklusive Hochschule" Sachsen-Anhalt: Ergebnisse

Am 8. März 2016 haben Vertreterinnen und Vertreter der demokratischen Parteien im Land mit Vertreterinnen und -vertretern der Hochschule Merseburg und der Martin-Luther-Universität, sowie mit Vertreterinnen und Vertretern von Behindertenverbänden über Inklusion an den Hochschulen im Land diskutiert. Organisiert und moderiert wurde der Runde Tisch vom Arbeitskreis Inklusion am Studierendenrat der Univiersität Halle-Wittenberg. Das aufschlussreiche Protokoll finden Sie unter dem folgenden Link.


Der Arbeitskreis Inklusion ist als Studierendenvertretung für Sie da!

Der Arbeitskreis Inklusion bietet die Möglichkeit einer individuellen Beratung für Studierende mit Behinderung, chronischer Erkrankung oder psychischer Beeinträchtigung,

im Gebäude des Studierendenrates (Erdgeschoss).

Anfragen an:

Informieren Sie sich über:
- Nachteilsausgleiche
- mögliche Hilfen in Bezug auf Ihr Studium

Newsarchiv

Zum Seitenanfang