Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Beratungsstelle für Inklusion
Herr Dr. phil. Christfried Rausch

Telefon: 0345 55-21023
Telefax: 0345 55-27256

Barfüßerstraße 17
(hinterer Eingang)
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Stabsstelle Vielfalt und Chancengleichheit
Referent für Inklusion
Dr. Christfried Rausch
06099 Halle (Saale)

Login für Redakteure

Studieren mit chronischen Krankheiten/Behinderungen

Achtung: In Folge der Corona-Pandemie mit behördlich angeordnetem Kontaktverbot entfallen die Sprechzeiten bis auf Widerruf.

Bitte bleiben Sie möglichst zuhause!

Über Maßnahmen der Universität für das Sommersemester informieren Sie sich bitte über die Startseite der Universität.

Bereich Inklusion
Stabsstelle Vielfalt und Chancengleichheit


Referent für Inklusion in der Rektorats-Stabsstelle Vielfalt und Chancengleichheit:
Herr Dr. phil. Christfried Rausch


Barfüßerstraße 17               Telefon:    0345 55-21023

(hinterer Eingang)                Telefax:     0345 55-27256

06108 Halle (Saale)              


Sprechzeit

In der Regel:

  • mittwochs von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
  • donnerstags von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • und nach Vereinbarung.

Auf Anfrage gemeinsame Sprechzeit mit der Sozialberatung Studentenwerk Halle

ACHTUNG:

Nach Weggang von Frau Stolz kann aktuell keine gemeinsame Sprechzeit mit der Sozialberatung des Studentenwerk Halle angeboten werden!

Bei Anliegen zu den Bereichen Studienfinanzierung, psychosoziale Beratung, Wohnen, Wohngeld, behinderungsbedingter Mehrbedarf der Lebenshaltungskosten wenden Sie sich bitte direkt an die Sozialberatung des Studentenwerks Halle:
https://www.studentenwerk-halle.de/beratung-soziales/sozialberatung/beratungsangebote   

Zitat des Monats

Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen der Vereinten Nationen (VN-BRK)

Artikel 24 — Bildung
(1) Die Vertragsstaaten anerkennen das Recht von Menschen mit  Behinderungen auf Bildung. Um dieses Recht ohne Diskriminierung und auf  der Grundlage der Chancengleichheit zu verwirklichen, gewährleisten die  Vertragsstaaten ein integratives Bildungssystem auf allen Ebenen und  lebenslanges Lernen mit dem Ziel,

  1. die menschlichen Möglichkeiten sowie das Bewusstsein der Würde und  das Selbstwertgefühl des Menschen voll zur Entfaltung zu bringen und die  Achtung vor den Menschenrechten, den Grundfreiheiten und der  menschlichen Vielfalt zu stärken;
  2. Menschen mit Behinderungen ihre Persönlichkeit, ihre Begabungen und  ihre Kreativität sowie ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten voll  zur Entfaltung bringen zu lassen;
  3. Menschen mit Behinderungen zur wirklichen Teilhabe an einer freien Gesellschaft zu befähigen.

(...)

(5) Die Vertragsstaaten stellen sicher, dass  Menschen mit Behinderungen ohne Diskriminierung und gleichberechtigt mit  anderen Zugang zu allgemeiner Hochschulbildung, Berufsausbildung,  Erwachsenenbildung und lebenslangem Lernen haben. Zu diesem Zweck  stellen die Vertragsstaaten sicher, dass für Menschen mit Behinderungen  angemessene Vorkehrungen getroffen werden.

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Referenten für Inklusion innerhalb der Stabsstelle Vielfalt und Chancengleichheit des Rektors

Wenn Sie aufgrund einer Behinderung oder chronischen Erkrankung Fragen rund um Ihr Studium und darüber hinaus haben, bin ich Ihr Ansprechpartner. Auf den folgenden Seiten finden Sie die Angaben, wie Sie mit mir in Verbindung treten können. Eine schrittweise Erweiterung der Internetseiten um wichtige Informationen zu rechtlichen Regelungen, Vernetzungsangeboten, Ansprechpartnern... ist in Arbeit. Wenn Sie Anregungen haben, freuen wir uns über Ihre Hinweise.

Wichtigste Kooperationspartnerin ist die Inklusionsbeauftragte des akademischen Senats, Frau Prof.in Dr. Kirsten Puhr:
https://www.reha.uni-halle.de/arbeitsbereiche/allgemeine_rehapaedagogik/1555905_3241797/

Auf den Folien der Informationsveranstaltung zur zentralen  Orientierungswoche finden Sie wesentliche Informationen zur  Arbeitsweise.

Folien der Informationsveranstaltung "Studieren mit Handicap" im Rahmen der zentralen Orientierungswoche an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Arbeit_MABB_Infoveranstaltung_Orientierungswoche_.pdf (3,4 MB)  vom 20.11.2018

Newsarchiv

Zum Seitenanfang